Verbindung

 

Somatic Experiencing (SE) 

nach Dr. Peter Levine

ist eine behutsame Methode zur  Bearbeitung von Schock und Trauma.

 

Es handelt sich bei dieser körperbasierten Prozessarbeit um die Transformation eines traumatischen Erlebnisses so, dass verloren gegangene Verbundenheit neu gelebt und das Ereignis in die individuelle Lebensgeschichte integriert werden kann.

 

Wie der Name schon sagt, steht das körperliche Erleben im Mittelpunkt dieser Arbeit.

Das körperliche Erleben im Jetzt. Das Trauma liegt in der Vergangenheit und doch wirkt es in die Gegenwart hinein. Das ist vielfältig spürbar.

Mit einer klaren Orientierung und dem dosierten Zulassen von Empfindungen wird das Trauma allmählich aufgelöst.

 

 

Berührung &

                  Impuls